Videoüberwachung zum Anfassen: za-internet präsentiert Videoüberwachungslösung C-MOR auf der eltefa 2015 in Stuttgart

Hechingen, 26. Februar 2015 - Wer sich für die einfach zu installierende, aber dennoch professionelle Videoüberwachung C-MOR interessiert, kann sich auf der größten Landesmesse der Elektrobranche, der eltefa 2015, die vom 18. bis 20. März in Stuttgart stattfindet, selbst ein Bild machen. Der schwäbische Internet-Provider za-internet präsentiert seine Videoüberwachungslösung C-MOR in Halle 3, Stand C41.

eltefa 2013 640Gerade für Elektriker und Elektroinstallateure bietet der Bereich der Videoüberwachung neue und interessante Geschäftsfelder. C-MOR ist eine einfach zu installierende und netzwerkbasierende Lösung für die professionelle Videoüberwachung. Auf der Messe eltefa können sich interessierte Fachbesucher einen Einblick in die Anwendungsmöglichkeiten der Videoüberwachungslösung C-MOR verschaffen.

Den Fokus legt za-internet in diesem Jahr auf die Bauüberwachung und die Überwachung des Eigenheims - auch von unterwegs. Je nach Budget bietet das Unternehmen dabei unterschiedliche Lösung an. Kunden haben die Wahl zwischen Komplett-Systemen, reinen Software-Lösungen und Hardware- und Software-Servern. Bei den Komplett-Systemen liefert za-internet die gewählten Server inklusive vorkonfigurierter Software und IP-Kameras aus.

Vorgestellt wird auf der Messe außerdem der neue zaberry remote. Hierbei handelt es sich um einen kleinen Mini-Router auf Raspberry-Pi-Basis. Dieser stellt eine Verbindung zum Rechenzentrum der za-internet GmbH her und bekommt von dort eine feste IP-Adresse. Kunden, die nur über eine dynamische IP-Adresse verfügen, können sich so aktuelle Bilder der Videoüberwachung per Fernzugriff auch von unterwegs problemlos auf ihren Monitor oder ihr Smartphone holen. Als Messe-Neuheit gibt es den zaberry remote erstmals auch in einem Wetterschutzgehäuse integriert. Zusätzlich besitzt diese Lösung einen UMTS-/LTE-Stick mit Außenantenne. Der Preis liegt bei 359 Euro (inkl. MwSt).

Ein weiteres Messe-Highlight ist das sogenannte C-MOR Notfall-Paket. Hier hat za-internet ein Komplett-Paket für die Innen- und Außenüberwachung zusammengestellt. Es besteht unter anderem aus einem leistungsfähigen Hardware-Server mit vorkonfigurierter C-MOR-Software, PoE-Kameras mit VGA-Auflösung, einem Fernzugriff-Tarif und einer USV. Selbst bei einem Stromausfall oder wenn Einbrecher die Stromleitungen kappen, findet mit diesem System eine lückenlose Videoaufzeichnung statt. Das C-MOR Notfall-Paket ist ab rund 2000 Euro (inkl. MwSt.) zu haben.

Der große Vorteil von C-MOR ist, dass nur die Hardware in dem zu überwachendem Bereich installiert werden muss. Das Monitoring erfolgt über das Netzwerk beziehungsweise über das Internet. Es muss keine Hardware oder Software am Endgerät des Kunden installiert werden. Ein Browser und ein Internetzugang genügen.

Die Experten und Videospezialisten der za-internet GmbH stehen während der gesamten Messe für Fragen zu den Themen Videoüberwachung, Installation und Auswahl der Technik zur Verfügung.

Interessierte Fachbesucher und Journalisten können sich für ein Expertengespräch direkt im Internet oder telefonisch anmelden.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.